Ameisen krabbeln auf einem Baum



Informationen

Portionen: 2

Zutaten

rote Linsen: 100g
Glasnudeln: 100g
Frühlingszwiebeln: 2
kleine Peperoni: 2
Sojasauce: 2EL
Speisestärke: 1TL
Sambal Tjamboer: 1 Messerspitze
Knoblauchzehe1
pflanzliche Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Ingwer

Rezept

Natürlich kommt dieses Rezept komplett ohne Fleisch aus, denn weder finden sich auf der Zutatenliste echte Ameisen, noch das Hackfleisch, das im chinesischen Originalrezept die Ameisen darstellt. Das Hack wurde hier durch Linsen ersetzt, auch wenn dadurch das Bild von Ameisen, die auf einem Baum krabbeln, nur schwer erkennbar ist.
Schmecken muss es - und das tut es.
  1. In einem kleinen Topf die Linsen nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe kochen.
  2. Währenddessen einen weiteren Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, den Topf von der heißen Platte schieben und die Glasnudeln 10 Minuten darin einweichen lassen.
  3. Während die Linsen kochen und die Glasnudeln einweichen, die Frühlingszwiebeln und Peperonis klein schneiden. Die Knoblauchzehe pressen.
  4. Wenn die Linsen fertig sind, diese noch im Topf mit Sojasauce, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Ingwer und Sambal Tjamboer würzen und die Stärke einrühren.
  5. In einem Wok (oder einer hohen Pfanne) etwas Olivenöl erhitzen, dann die Peperonis darin anbraten. 
  6. Die Linsen ebenfalls in den Wok geben, kurz anbraten lassen, danach die Glasnudeln dazu mischen. 
  7. Die Nudeln auf Tellern verteilen und mit den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren.